[(N)E.T.]

Ich habe eine Theorie. Diese Theorie hat mit dem kleinen gefleckten Hund zu tun, der vor rund 8 Jahren bei mir Einzug gehalten hat. Als ich losfuhr, um mein Leben mit einem Haustier zu bereichern, hatte ich mir eigentlich die Schwester des Hundes ausgeguckt. Weniger Begeisterung als diese Schwester hat, von meinen Chemie-, Physik-, Musik- und Mathelehrern mal abgesehen, bisher kein Lebewesen bei meinem Anblick jemals gezeigt. Zumindest nicht so offen. Wollte die Schwester alles außer Kontakt mit mir, so war Hund 1 begeistert und tat alles, um auch mich von sich zu begeistern. Nun braucht es bei einem kleinen Welpen nicht viel, um mich vom Hocker zu reißen. Außerdem hatte mir mal jemand gesagt, dass der Hund den Mensch aussucht und nicht umgekehrt. So kamen die kleine Siegesgöttin und ich zusammen und je länger ich mit ihr zusammen lebe, desto klarer wird mir, dass da noch andere ihre Finger im Spiel hatten, ihre kleinen, grünen, klebrigen 13 Alienfinger. Hund 1 kommt nicht von hier. Dieser Hund wurde aus dem All geschickt, um mich auszuspionieren. Lange habe ich darüber nachgedacht, warum die Wahl gerade auf mich fiel. Seit heute weiß ich es. Der Hund wurde von der außerirdischen Einzelhandelsindustrie geschickt- Abteilung Kleinstadt Sauerland.

Zwar wohnte ich damals noch in Köln und verschwendete keinen Gedanken daran irgendwann mal hierher zurückzukehren, aber der kleine HandPfotenlanger zog damals schon die Fäden. Von langer Pfote drei Jahre im Rheinland vorbereitet, zog ich schließlich zurück ins beschauliche Sauerland. Seit meiner Rückkehr vor fünf Jahren siedelten sich zahlreiche neue Einzelhandelsgeschäfte hier an und bei jeder Neueröffnung fragte ich mich, woher die wussten, dass ich GENAU DAS gesucht habe.

Schon länger vermutete ich, dass ich ausspioniert und bei jedem Stadtgang von einer unsichtbaren Macht gescannt werde. Anschließend wurde recherchiert und geordert. Dann mussten die Waren nur noch hübsch in die Läden sortiert werden und im Laufe der Zeit würde die Falle schon zuschnappen. Und sie schnappte- schneller und besser als Mickey Cochrane. Ausspioniert wurde ich nicht etwa auf offener Straße, sondern Zuhause in den eigenen vier Wänden von einem kleinen, durchtriebenen Terrier, der, während ich so durch die Kleinstadtläden schlendere, immer an meiner Seite ist. Ein kleiner, fröhlich wedelnder Hund. Blauäugig wie ich bin, dachte ich immer, der Hund wedelt, weil er sich in den Läden was zu Fressen erbetteln will, dabei war das alles eine Form von Kommunikation und ein Siegesgrinsen, breiter als das von Jack Nicholson.

Am Wochenende nun also eine weitere Ladeneröffnung mit Kleidungsstücken, die in meinem Schrank noch gefehlt haben. Eben kurz die Mittagspause genutzt und mit den Hunden mal kurz das Sortiment inspiziert. Und dabei wurde es mir klar: dieses Wedeln, diese Freude, alles kleine Victoryzeichen und die Vorfreude auf außerirdische Hundeprovision. Leider kam mir die Erkenntnis erst, NACHDEM ich den Laden mit einer großen Tüte wieder verlassen hatte. Aber der Pulli und die anderen Sachen haben in meinem Kleiderschrank wirklich noch gefehlt. Ganz ehrlich..


Das Foto zeigt Hund1 mit Ohren in Sendeposition. Oft sitzt der Hund rum und hat eines oder beide Ohren nicht, wie üblich, als Schlappohren runtergeklappt, sondern streckt die kleinen Ohrenspitzen gen Himmel. Sitzt oder liegt der Hund so, sendet er gerade Informationen an seine Auftraggeber und guckt unschuldig in die Gegend. Der Hund lässt sich damit leider nie fotografieren, nur mit List konnte ich dieses Beweisstück während der Übertragung von Informationen im Hundeschlaf schießen. Das war 2oo5.

2 Mehrere Meinungen to “[(N)E.T.]”

  1. Stephanie

    :-D Wie genial…hab mich schlapp gelacht!
    Und mir ist ein Licht aufgegangen, was bei unseren Zeckentransportern alles so gesendet wird und wurde ;-)

  2. Joe

    Naja, … wer “Man in Black” gesehen hat, wundert sich über sowas nicht mehr. Die Frau Nike ist bestimmt auch ferngesteuert und hat so ein kleines Alien im Kopf sitzen, welches den Hundekörper mit kleinen Hebeln steuert.

Leave a Reply