[Selbstversuch]

Angelehnt an den Selbstversuch des MC und doch anders, weil nicht 100 sondern “nur’ 80 Tage, übe ich mich seit einigen Tagen aufgrund einer vorschnell abgeschlossenen Wette mit der besseren Hälfte in Abstinenz. Die Zeit ist vielleicht mit den anstehenden Feierlichkeiten recht ungünstig gewählt, aber letztendlich liegt ja auch genau darin die Herausforderung.

Die erste Hürde am Samstag habe ich erfolgreich umschifft und was soll ich sagen? Es hat nicht mal weh getan. Im Gegenteil. Sind die Schmerzen im Stirnbereich am Tag nach der Zecherei weder wegzudenken noch sonstwie zu ignorieren, ging es mir Sonntag bestens. Wann hatte ich in letzter Zeit ein Wochenende, an dem ich jeden Tag so frisch aufgestanden bin? Wann bin ich bei der letzten gemeinsamen Abendunternehmung gerne freiwillig gefahren? Mit alkoholfreiem Weizen liess sich der Abend gut überstehen und hätten die anderen es nicht gewusst- sie hätten meine Abstinenz noch nicht einmal bemerkt, denn ich fand mich nicht unlustiger als sonst, nur eben mit deutlicherer Aussprache.

Von der anfänglichen Ausfragerei und den ständig angebotenen alkoholischen Getränken mal abgesehen, war es ein sehr netter Abend und hat mir die Sorge vor den nächsten Abenden dieser Art genommen, auch wenn ich weiß, dass die anfängliche Euphorie irgendwann verflogen sein wird und ich mich in den Urlaub wünsche. Aber das tue ich ja eh regelmäßig.

Nach diesem ausgeschlafenen Wochenende fühle ich mich so erholt wie lange nicht mehr. Ich bin mal gespannt wie meine Augenringe am Ende der Zeit aussehen, wenn sie denn überhaupt noch vorhanden sein sollten..

3 Mehrere Meinungen to “[Selbstversuch]”

  1. Neheimer

    Und das vor dem Jägerfest ;-)

  2. MC Winkel

    Jetzt?
    Vor und über den Sommer?
    Also da würde ich noch warten. Ende September-Dezember war okay. :)

  3. admin

    Wenn ich schon die Zeit verkürze, dann muss ich wenigstens bei den Rahmenbedingungen etwas draufpacken, dacht ich mir..

Leave a Reply