[Fly Thai]

Mit einem Kater der Superlative ging es am nächsten Morgen weiter zum Flughafen (é─÷Ich hoffe, ich muss nicht ins Taxi kotzené─˘) und von dort weiter auf eine kleine Insel vor Phuket ins Pärchenparadies oder auch die Singlehölle. Nicht irgendwelche Paare. Paare, die Händchen halten, sobald sie das Restaurant verlassen. Paare, die sich gegenseitig im Sonnenuntergang am Strand fotografieren. Glückliche Paare. Und damit das Paaridyll nicht gestört wird, bleibt die Hotelbar vorsorglich geschlossen. Man könnte sonst womöglich in die Versuchung kommen mit Anderen (Paaren) Kontakt aufzunehmen. Stattdessen geht man nach dem Essen mit seinem Partner händchenhaltend aufs Zimmer und… spielt Backgammon oder redet über das Weltgeschehen. Für Singles könnte der Urlaub auf dieser Insel zur echten Belastungsprobe werden. Wer die Zeit hier alleine übersteht und auch noch genießt, kann wirklich von sich behaupten ein glücklicher Single zu sein.

Ich bin nicht alleine angereist. Und befinde mich daher im Paradies, über dem an jedem Tag die Sonne vom stahlblauen Himmel brennt, was ich gleich am ersten Tag schmerzlich erfahren durfte.

Aktivitäten sollte man hier generell auf das nötigste reduzieren, zu hoch die Temperatur und zu viel entspanntes Urlaubsgefühl. Da werde selbst ich zum Liegenleser. Und das am liebsten den ganzen Tag, nur kurz unterbrochen von kleinen Ausflügen ins Meer oder den Pool. Doch konnte ich der Versuchung nicht widerstehen und habe mir im einzigen Laden am Ort ein paar neue Schuhe zulegen müssen. Blau sind sie, hübsch abgesetzt mit ein wenig schwarz, sehr bequem und sehr kleidsam- und vor allem: sie machen einen kleinen Fuß.

Mit den neuen Errungenschaften und der dazu passenden neuen Brille samt Schnorchel in gelb geht es täglich auf Erkundungstour. Ich habe schon Dori(s) gesehen und Ska(s) und lauter andere bunte Fische, deren Namen ich nicht kenne. Hübsch sahen die aus.

Wir sitzen abends draußen und essen leckere Thaigerichte, wenn sie mir nicht gerade die Mundhöhle verbrennen. Wir trinken Singhabier am Strand und es tut nicht mal weh im Kopf am nächsten Tag. Nur das gemeinsame Foto vorm Sonnenuntergang müssen wir noch machen.

Und für die Sicherheit ist auch gesorgt, es geht mir gut.

3 Mehrere Meinungen to “[Fly Thai]”

  1. Neheimer

    Immerhin scheint jetzt im Sauerland wieder die Sonne. Nur einen Sonnenbrand bekommt man hier wohl nicht mehr ;-) Das Foto mit Tsunami Route ist klasse.

  2. anonym

    Bringst Du mir auch bitte so einen tollen weißen Bikini mit?

  3. dGB

    die bar geschlossen? geld zurück!

Leave a Reply