[Tierisch]

Doggies

Ich habe einen Lauf. Besser gesagt, die Hunde haben einen Lauf. Jaja, ich weiß, die haben sogar jeder vier, zwei vorne und zwei hinten. Aber die meine ich nicht. Auch nicht den Auslauf, den sie alltäglich zu Fuß, joggend (partiell unbeliebt) oder mit dem Rad (partiell noch unbeliebter- außer das Rad verfügt über einen Korb) bekommen. Nein, ich rede von dem eingedeutschten ‘Run’. Wir haben einen Run. Einen Tierarztrun.

Zunächst hielten wir den Tierarzt am Sonntag von seinen eventuellen Grillvorbereitungen temporär ab, weil Hund 1 meinte sich mit der alten Kölner Hundewiesenfreundin kloppen und natürlich den Kürzeren ziehen zu müssen- kein Wunder, Hund 1 ist ja auch deutlich kleiner. Der Veterinär verzichtete großzügig auf den Wochenendzuschlag, den er eigentlich nehmen müsse und berechnete uns den normalen Preis. Kann man bei guten Kunden ja auch wirklich mal machen. Und welch gute Kunden wir sind, das durfte er gleich am Montag erfahren.

Montag sassen wir erneut im Wartezimmer. Neben gut heilender Bisswunde hatte sich Hund 1 die Schulter ausgerenkt. Passiert ab und an mal. Ist nicht schlimm. Wird wieder eingerenkt, kurze Spritze für oder gegen was-weiß-ich-nicht-was, die zwei Tage später wiederholt werden muss und schon können wir wieder heim.

Leider war zwei Tage später, also gestern, das Lahmen von Hund 1 immer noch nicht weg. Im Gegenteil. Also, wie vereinbart, wieder zum Tierarzt. Schulter erneut eingerenkt, erneute Gabe von Spritze 1, nicht etwa Spritze 2 wie erwartet und erhofft. Morgen dürfen wir also noch einmal kommen.

Dürften. Wenn nicht heute wäre. Heute wachte Hund 2 nämlich mit eitrigem Auge auf. Knallrot ist es außerdem. Da hilft auch keine Bepanthen-Augensalbe mehr. Da muss der Tierarzt ran. Bereits Montag fragte ich ihn, ob er nicht ein Zimmer zur Untermiete für uns habe. Wir sind bescheiden, was sollen wir auch anderes sein, wenn ich ihm jeden Cent in den Rachen werfe. Hunde, die auf die Namen Armani oder Fendi hören (ebenfalls seine Patienten, wie er neulich erzählte), kann ich mir nicht leisten. Meine heißen nach profanen Biersorten oder Sportschuhen. Am Montag lachte er noch. Spätestens morgen werde ich die Frage nochmals wiederholen. Ich kann mir das Benzin langsam nicht mehr leisten..

2 Mehrere Meinungen to “[Tierisch]”

  1. grafikerjody

    Ich empfehle die Haltung von Europäisch-Kurzhaar-Hauskatzen, die sind robust und außer den Impfterminen ist man tierarztbefreit….

  2. chilldogg

    …wenn sie sich nicht gerade von anderen Vierbeinern verkloppen lassen, nicht wahr?

    Aber die bringen mir wiederum zuviele Mäuse und Flöhe ins Haus.
    Man sieht: kein Vorteil ohne Nachteil..

Leave a Reply