Archive for December, 2008

[Hohohoho]

Monday, December 22nd, 2008

[2oo8]

Monday, December 22nd, 2008

in Bildern. Allerdings nicht in meinen, sondern denem vom Boston Globe. Ich wünschte, ich könnte auch so fotografieren.
Teil 1, Teil 2, Teil 3.

(via)

[Dies und das und jenes]

Thursday, December 18th, 2008

Eigentlich wollte ich ja über meinen Ausflug nach England berichten (schön) und auch über die Woche gäbe es einiges zu schreiben (stressig). Die Woche dauert noch an, die Weihnachtskarten müssen zum großen Teil noch geschrieben und verschickt werden, die Geschenke sind auch alle noch nicht gekauft, geschweige denn verpackt. Der Weihnachtsbaum wird morgen geholt und am Wochenende aufgestellt. Fürs Christkind werden nach drei Monaten auch mal wieder die Haare gekürzt und in Form gebracht und für das Weihnachtsoutfit fehlt auch noch ein entscheidendes Detail: Alles!

Gestern flog ich aus in den Bioladen, um uns mal wieder etwas Gutes zu tun und vor allem, um der Welt leckerste Oliven zu kaufen. Davon habe ich jetzt reichlich- tut mir leid für die anderen, die noch nach mir kommen und Weihnachten gerne Oliven haben wollten. Wer zuerst kommt..
Da ich nicht allzu ungerecht sein wollte, liess ich für diese bedauerlichen Menschen freundlicherweise noch das Biohuhn da. Vielleicht lag es aber auch an dem schmalen Angebotspreis von EUR 18,33. Für! ein! HUHN!!! Ich enschied mich daher für die Supermarktvariante. Diese durfte sich dann auf eine Party mit Biosalat auf dem Teller und im Magen freuen. Das nächste Mal versuche ich es mal auf dem Markt.

Jetzt mache ich mich mal an die Karten- macht ja sonst keiner für mich..

[London Calling, 2. Versuch]

Friday, December 12th, 2008

Nachdem ich jetzt ca. 20x in meinem Portemonnaie gecheckt habe, ob der Ausweis vorhanden ist, werde ich heute Mittag den Koffer packen, um mich dann später mit dem Ruhrgebiet und dem Rest Deutschlands in den Freitagnachmittagsstau zu stellen.

(Hoffentlich) In England angekommen, werde ich den Unterschied zwischen deutschen und britischen Staus studieren und darüber eine wissenschaftliche Arbeit verfassen. So es denn Unterschiede gibt. Aber auf der Fahrt von London nach Devon könnte es zumindest das ein oder andere Anschauungsobjekt geben.

Übers Wochenende werde ich mich dann dem englischen Weihnachtskitsch an der Küste hingeben und vielleicht vor meiner Rückkehr noch den derzeitigen günstigen Pfundkurs auskosten, um die Weihnachtsgeschenkpalette zu komplettieren.

Wenn ich dann meinen Ausweis noch nicht verloren haben sollte, werde ich Montag zurückkehren und berichten.

Wenn..

[Och nö]

Thursday, December 11th, 2008

Och nö, jetzt werden die Sachen schon defekt geliefert. Dabei ist das Kaputtmachen doch mein Part..

[Hamburg]

Monday, December 8th, 2008

Ein Wochenende in der Hansestadt und ich habe- obwohl Advent- bis auf einen Spendenbär von Hamburg Leuchtfeuer NICHTS gekauft. Und ich bin nicht krank. Die Treppe runter fiel ich ja erst danach.

Dafür war ich lecker essen und trinken und zwar hier und hier und hier. Alles sehr zu empfehlen. Wie gut, dass ich in einem Monat schon wieder da bin..

[Autsch]

Monday, December 8th, 2008

Gestern Abend den verhängnisvollen Fehler begangen nur auf Socken die Kellertreppe runtergehen zu wollen. Aus Gehen wurde Fallen- von oben bis unten.

Sitzen ist heute lediglich semiamüsant. Dafür gleicht meinem Körper einem Kunstobjekt, Hauptfarbe: blau..

[Tatort]

Friday, December 5th, 2008

Gestern Abend überkam mich spontan der Appetit auf einen Lebkuchenstern. Und da war ich nicht die Einzige im Haus. An der Schale angekommen, musste ich feststellen, dass ein anderer Bewohner des Hauses die gleiche Idee hatte. Allerdings nicht mit einem, sondern mit allen Lebkuchensternen.

Wenn schon klauen, dann sollte man doch wenigstens alle Spuren beseitigen. Hier liess sich der Täter schnell und eindeutig identifizieren. So dreckige Pfoten hat nur Hund 2..

[Vorher - Nachher]

Friday, December 5th, 2008

Erst als die Neuen kamen fiel mir auf, dass die Alten schon ein klitzekleines bisschen gebraucht aussehen..

[Telekomadvent]

Thursday, December 4th, 2008

Der Morgen fängt gut an. Leicht übermüdet vom Rotwein gestern, komme ich ins Büro und fahre den Rechner hoch.

Es klingelt. Die nicht vorhandene Laune sinkt tiefer in den Keller als Tatjana Gsell. Ich öffne. Herein spaziert ein Herr von der Telekom, der einen neuen Telefonanschluß legen soll. Ich zeige dem Herrn den Weg in den Keller, setze mich wieder an den Schreibtisch und bemitleide mich weiter selber.

Es klingelt. Es erscheint: ein Herr von der Telekom. Derselbe Auftrag, ein anderer Herr. Er soll einen neuen Telefonanschluß legen. Ich verweise ihn an seinen Kollegen im Keller, ich hab hier schließlich genug zu tun mit meiner schlechten Laune und der Rotweinmüdigkeit.

Schon wieder- es klingelt. Der erste und der zweite Herr von der Telekom betreten die Bühne. Da sind soviele Kabel und welches denn da nun das richtige ist.. Ich rufe unseren Elektrofachmann an, der sich auf den Weg macht, vorbeizukommen, um den beiden Herren behilflich zu sein. Derweil fährt ein Auto auf den Hof. Ein weiterer Herr von der Telekom. Ebenfalls mit demselben Auftrag.

Während ich hier so sitze und dies schreibe, irren die Herren immer noch über den Hof und durch den Keller. Der Elektromann, der inzwischen wieder gefahren ist, informierte mich darüber, dass noch ein vierter Telekommann kommen muss, da die Herren 1 bis 3 nicht das können, was sie können müssten.

Telekomadvent. Und ich hab noch nicht alle Geschenke zusammen.

Schnee liegt in der Luft. Morgen ist’s magentaweiß.