Archive for August, 2007

[Erkenntnis #11]

Thursday, August 30th, 2007

Eben festgestellt: "Das":http://www.chilldogg.de/weblog/?p=349 klappt (noch) nicht bei anderen üblen Hundegerüchen..

[Ein Wort]

Thursday, August 30th, 2007

Der "Herr Maegz":http://www.blogrocker.com/blog/ bittet um Beantwortung. Dann will ich auch mal nicht so sein..

Dein Handy? Samsung.

Dein/e Partner/in? -/-

Deine Haare? Okay.

Deine Mama? Toll.

Dein Papa? Unterhaltsam.

Lieblingsgegenstand? Schnick-Schnack.

Dein Traum von letzter Nacht? Vergessen.

Dein Lieblingsgetränk? Coke.

Dein Traumauto? Vorhanden.

Der Raum, in dem du dich befindest? Büro.

Dein/e Ex? Vorbei.

Deine Angst? Versagen.

Was möchtest du in zehn Jahren sein? Glücklich.

Mit wem verbrachtest du den gestrigen Abend? Geschäftsessen.

Was bist du nicht? Ausgeschlafen.

Das letzte, was du getan hast? Gelesen.

Was trägst du? Sneaker.

Dein Lieblingsbuch? Diverse.

Das letzte, was du gegessen hast? Brötchen.

Dein Leben? Verwirrend.

Deine Stimmung? Gut.

Deine Freunde? Perfekt.

Woran denkst du gerade? Urlaub.

Was machst du gerade? ???

Dein Sommer? Sommer?

Was läuft in deinem TV? Serien.

Wann hast du das letzte Mal gelacht? Gestern.

Das letzte Mal geweint? Neulich.

Schule? Internat.

Was hörst du gerade? Stille.

Liebste Wochenendbeschäftigung? Genießen.

Traumjob? Innenarchitektin.

Dein Computer? MacBook.

Außerhalb deines Fensters? Sonne.

Bier? Lecker.

Mexikanisches Essen? Gerne.

Winter? Bald.

Religion? Konversion.

Urlaub? Samstag.

Auf deinem Bett? Decke.

Liebe? Gerne.

[Geständnis]

Wednesday, August 29th, 2007

Okay, ich gestehe es. Ich konnte den "Mundgeruch":http://www.chilldogg.de/weblog/?p=349 meines Hundes nur deshalb so gut vernehmen, weil der Hund neben mir lag. Im Bett. Ich gestehe: die dürfen das. Immer noch. Obwohl ich mir schon seit Monaten vorgenommen habe genau das zu ändern.

Aber es gibt so viele Vorteile, wenn man den Tieren erlaubt, bei sich zu liegen. Zum Einen wäre das die Tatsache, dass man ebenfalls wach wird, wenn sie aus Versehen mal ihrer Eigenschaft als Wachhund nachgehen. Das ist insofern von Vorteil, weil wir, also ich, alleine wohne. Das gibt schon ein gewisses Gefühl der Sicherheit.

Positiv zu vermerken ist weiterhin, dass man bei Unwohlsein von einem Tier entsprechend schnell reagieren und es rauslassen kann. Gerade bei meinen Tieren eine nicht gerade selten vorkommende Problematik.

Dieser Vorteil wird allerdings relativ schnell zum Nachteil, wenn a) dem Hund sehr schnell schlecht wird oder b) man selber über einen guten Schlaf verfügt. Schafft der Hund dann den Absprung nicht mehr, hat man, also ich, ein Problem. Nachts um drei. Wenn im Traum gerade der Lottogewinn zur Auszahlung kam.

Bedingt vorteilhaft sind Tiere im Bett, wenn man einen Hang zu "weißer Bettwäsche":http://www.chilldogg.de/weblog/?p=350 hat. Die sieht ungefähr drei Stunden schön aus. Vorausgesetzt, man schafft es, sich drei Stunden wach zu halten, so dass die Hunde rechtzeitig wieder weggescheucht werden können.

Gestern habe ich mir erfolgreich eingeredet, dass auch andere Farben hervorragend aussehen und die weiße gegen farbige Bettwäsche getauscht. Gerade beim Laken eine hervorragende Idee. Hab super geschlafen, die Hunde ebenfalls und man könnte das Bett immer noch vorzeigen. Wenn es denn jemand sehen wollte. Weiß sieht eh aus wie im Krankenhaus..

[Schlafstock]

Wednesday, August 29th, 2007

Ich nehm den mal, der passt gerade so gut..

Lieblingsschlafklamotte?
Shorts und Shirt. Oder ohne Shorts und ohne Shirt.

Lieblingsbettwäsche?
Weiß.

Lieblingsschlafposition?
Auf der Seite, inzwischen mit zwei Kissen unter dem Kopf.

Hast Du ein é«Einschlafritualé─¨?
Licht aus?

Hast Du ein Kuscheltier, Knuddelkissen o.ä.?
"Zwei":http://www.flickr.com/photos/chilldogg/1266308641/.

Was machst Du, wenn Du nicht schlafen kannst?
Lesen oder Nachdenken. Lesen ist besser, nachdenken kommt häufiger vor.

Wie gross ist Dein Bett?
160×200

Wieviele Kissen hast Du?
Um die Sechs.

Linke oder rechte Seite?
Vom Fußende aus gesehen links, arbeite mich aber gerade in die Mitte vor.

Wie lässt Du Dich wecken?
Ungern.

Stehst Du direkt auf oder bleibst Du liegen?
Ich stehe sofort auf, aber mir bleibt bei meinen Mitbewohnern auch gar nichts anderes übrig. Weckerweitersteller sind mir suspekt.

Dein erster Gedanke am Morgen?
Zahnbürste!

Was machst Du um wach zu werden?
Duschen.

Wie lange bleibt Dein Bettbezug drauf?
1 Woche.

[Erkenntnis #10]

Wednesday, August 29th, 2007

Heute Nacht im Dunkeln festgestellt, dass ich meine beiden Hunde anhand ihres Mundgeruchs unterscheiden kann. Wenn das mal keine gute Wette für "Wetten dass..?":http://www.wetten-dass.com/ ist.

Wär was für die "erste Sendung":http://www.mc4wettendass.de/ vom "MC":http://www.whudat.de/..

[-/-]

Sunday, August 26th, 2007

1 Jahr.

[Hier kommt die Flut]

Wednesday, August 22nd, 2007

Gerade mal "1o Tage":http://diashow.westfalenpost.de/wp/Hochwasser-Arnsberg-Bruchhausen-Niedereimer/wp.Hochwasser-Arnsberg-Bruchhausen-Niedereimer.frameset.php ist es her, dass "das Hochwasser":http://www.bild.t-online.de/BTO/news/2007/08/10/flut-unwetter/hochwasserwelle.html hier im Stadtgebiet ganze Ortsteile überflutet hat und sogar ein Mann sein Leben lassen musste, weil er in seinem Keller ertrankt. Die Aufräumarbeiten sind noch mitten im Gange- manche haben schon neue Waschmaschinen etc. gekauft und die Heizungen reparieren lassen- da bricht die neue Starkregenwelle über uns herein. Gestern Abend wieder Feueralarm, alle verfügbaren Kräfte wurden zusammengerufen und wieder traf es dieselben Ortsteile wie schon die Tage davor. Und es regnet immer noch..

Nachtrag 15:45..: Eben bei der Stadt angerufen, um zu erfragen, wie gefährdet die Keller durch eindringendes Kanalwasser sind, schließlich hat die Ruhr inzwischen erstaunliche Dimensionen angenommen und Mieter fürchten um ihr Eigentum. Die freundliche Frau am anderen Ende wies mich darauf hin, dass sie dazu leider nichts sagen könne, weil wir eine solche Lage hier in der Stadt noch nicht gehabt hätten. Versprechen könne sie mir nichts, eigentlich sollten die Rückschlagventile halten, aber solche Wassermassen….
Tja, da heißt es wohl abwarten. Immerhin hat der Regen vor 1o Minuten aufgehört

[Goldbär]

Monday, August 20th, 2007

Herr Gottschalk propagiert gerade im TV, dass es ab sofort auch Gummibären mit Apfelgeschmack gibt. Warum habe ich mich bisher eigentlich noch nie gefragt, nach was die anderen Farben schmecken? Ich weiß nur, welche mir schmecken und welche nicht. Rot kommt vor grün kommt vor orange kommt vor weiß kommt vor gelb. Gelb geht gar nicht. Genau wie bei Nimm2. Da geht gelb auch überhaupt nicht. Ich kenne auch niemanden, der gelb mag.

Die Überraschung: Rot schmeckt nach Himbeere. Ich mag aber gar keine Himbeeren. Der Geschmackt ist nicht so meins und überhaupt findet sich da so häufig Viehzeugs drin.

Grün schmeckt nach Erdbeere. Beziehungsweise schmeckte. Grün wird nämlich nun der Apfel. Die Erdbeere bekommt ein helles Rot. Passt ja auch irgendwie besser. Muss ich mir nur für die Zukunft merken. Apfel mag ich nämlich bestimmt auch nicht.

Orange schmeckt nach Orangen und gelbe Gummibärchen sind zitronig. Welch Überraschung! Die Weißen sollen nach Ananas schmecken und angeblich am unbeliebtesten sein. Glaub ich nicht. In meinen Gummibärchenschalen bleibt immer gelb übrig und das nicht nur, wenn ich die alleine esse.

Naja, wenigstens haben Gummibärchen keine Würmer und ich mag jetzt auch Himbeeren.

["Quelle":http://de.wikipedia.org/wiki/Gummib%C3%A4rchen]

[Heul]

Friday, August 17th, 2007

Liebe Skypler,

ich sitze hier doch ganz allein in meinem Büro. Das war bisher nicht schlimm. Bisher. Aber seit gestern habt Ihr "ein Problem":http://heartbeat.skype.com/. Und- was viel schlimmer ist- Euer Problem ist auch mein Problem. Ich kann nämlich nicht mehr mit der Außenwelt kommunizieren. Das ist, als ob man einem Junkie die Drogen wegnimmt. Nur schlimmer. Niemand unterhält mich, während ich hier an meinem Schreibtisch sitze. Mal abgesehen von den Menschen, die mich im Büro anrufen, aber mit denen möchte ich ja meist gar nicht sprechen. Ich möchte nur ein klitzekleines bisschen nebenher skypen. Das ist Alles. Haut rein, Jungs. Bitte, bitte. Ich bin schon viel zu lange trocken jetzt.

Danke

Eure M.

[Tierisch]

Thursday, August 16th, 2007

Doggies

Ich habe einen Lauf. Besser gesagt, die Hunde haben einen Lauf. Jaja, ich weiß, die haben sogar jeder vier, zwei vorne und zwei hinten. Aber die meine ich nicht. Auch nicht den Auslauf, den sie alltäglich zu Fuß, joggend (partiell unbeliebt) oder mit dem Rad (partiell noch unbeliebter- außer das Rad verfügt über einen Korb) bekommen. Nein, ich rede von dem eingedeutschten ‘Run’. Wir haben einen Run. Einen Tierarztrun.

Zunächst hielten wir den Tierarzt am Sonntag von seinen eventuellen Grillvorbereitungen temporär ab, weil Hund 1 meinte sich mit der alten Kölner Hundewiesenfreundin kloppen und natürlich den Kürzeren ziehen zu müssen- kein Wunder, Hund 1 ist ja auch deutlich kleiner. Der Veterinär verzichtete großzügig auf den Wochenendzuschlag, den er eigentlich nehmen müsse und berechnete uns den normalen Preis. Kann man bei guten Kunden ja auch wirklich mal machen. Und welch gute Kunden wir sind, das durfte er gleich am Montag erfahren.

Montag sassen wir erneut im Wartezimmer. Neben gut heilender Bisswunde hatte sich Hund 1 die Schulter ausgerenkt. Passiert ab und an mal. Ist nicht schlimm. Wird wieder eingerenkt, kurze Spritze für oder gegen was-weiß-ich-nicht-was, die zwei Tage später wiederholt werden muss und schon können wir wieder heim.

Leider war zwei Tage später, also gestern, das Lahmen von Hund 1 immer noch nicht weg. Im Gegenteil. Also, wie vereinbart, wieder zum Tierarzt. Schulter erneut eingerenkt, erneute Gabe von Spritze 1, nicht etwa Spritze 2 wie erwartet und erhofft. Morgen dürfen wir also noch einmal kommen.

Dürften. Wenn nicht heute wäre. Heute wachte Hund 2 nämlich mit eitrigem Auge auf. Knallrot ist es außerdem. Da hilft auch keine Bepanthen-Augensalbe mehr. Da muss der Tierarzt ran. Bereits Montag fragte ich ihn, ob er nicht ein Zimmer zur Untermiete für uns habe. Wir sind bescheiden, was sollen wir auch anderes sein, wenn ich ihm jeden Cent in den Rachen werfe. Hunde, die auf die Namen Armani oder Fendi hören (ebenfalls seine Patienten, wie er neulich erzählte), kann ich mir nicht leisten. Meine heißen nach profanen Biersorten oder Sportschuhen. Am Montag lachte er noch. Spätestens morgen werde ich die Frage nochmals wiederholen. Ich kann mir das Benzin langsam nicht mehr leisten..