Archive for February, 2007

[Passt auch irgendwie: Befindlichkeiten #3]

Monday, February 26th, 2007

Und dann war da noch der Samstag, an dem ich so munter mit dem S über Sinn und Unsinn von Fahrradhelmen plauderte. Er würde immer einen tragen, sagte er. Mir verbietet das mein Stolz und meine Frisur (Letzteres ist gelogen), sagte ich, außerdem sei es schon verdammt lange her, dass ich mal vom Fahrrad gefallen bin. Ungefähr 2o Jahre.
Und während ich so weiterradelte, dachte ich darüber nach, dass man solche Dinge doch nienicht aussprechen soll, weil sie dann passieren. Das Richtige gedacht, das Handeln jedoch unterlassen- nicht auf Holz geklopft.

Auf diesen Samstag MUSSTE unweigerlich der Montag folgen. Der Montag, an dem das Fahrrad bockig oder die Fahrerin nicht mehr ganz Herr der Lage war. Der Montag, an dem der Bordstein plötzlich höher war. Der Montag, der das Wort Rosen beinhaltet, was für die Geschichte nicht ganz unerheblich ist.

Eben dieser Montag sorgt seit einer Woche dafür, dass sich die Farben des Regenbogens auf meiner Wange abwechseln. Immerhin sind wir inzwischen bei Gelb angelangt. Kann also nicht mehr lange dauern. Und Fahrradhelme zerstören doch die nicht vorhandene Frisur.

[Befindlichkeiten #2]

Sunday, February 25th, 2007

Womit kann ich ihnen denn helfen, fragte mein freundliches Gegenüber (entgegen meiner Erwartungen nicht in weiß gekleidet).
Krächz… Erkältung… Krächz… Lunge… Krächz… Krächz.
Anschließend das übliche Prozedere mit Abhören, Zunge raus, laut A sagen, hinten hoch ziehen- O-Ton Halbgott: Nein, das Hemd, nicht die Schultern. (woher soll ich das denn wissen?)- und Abtasten. Ich weiß nicht, wann ich das das letzte Mal über mich ergehen ließ, aber ich glaube, es war zu der Zeit, als die Zeugnisse noch in ganzen Sätzen und nicht mit Noten geschrieben wurden. Es muss also eine Weile her sein.
Abschließendes Urteil: Kehlkopfentzündung.
Therapie: Antibiotikum (das erste Mal seit 33 Jahren), viel trinken (okay) und wenig sprechen (arghs).
Meine Frage, ob man zusätzlich auch was gegen diese hübschen Schmerzen machen könne, wurde mit einem Alles, was sie kaufen können, hilft nicht. abgetan. Der Mann schätzt klare Aussagen. Mir wäre eine andere lieber gewesen.

Also liege ich seit gestern hier, trinke viel und spreche wenig und denke darüber nach, dass es einen Menschen gibt (neben vielen anderen, jaja), dem ich das Sprechen auch gerne dauerhaft verbieten möchte: "Manfred Lehmann":http://de.wikipedia.org/wiki/Manfred_Lehmann!
Ich regte mich ja bereits "an anderer Stelle":http://www.chilldogg.de/weblog/?p=173 darüber auf. Und ich habe ja nichts gegen Herrn Lehmann persönlich. Ich gönne ihm seinen Job und das damit gesicherte Einkommen. Aber muss das wirklich sein?
Wäre eine, sagen wir… 20-jährige Pause nicht angebracht, damit die Zuhörer sich wieder auf die Werbung und die Stimme freuen können? Ich würde das für eine gute Maßnahme halten. Ich kauf dann auch wieder Nägel. Oder gar einen "Dremel":http://de.wikipedia.org/wiki/Dremel. Auch wenn ich gar nicht weiß, was man damit macht.

[Befindlichkeiten]

Thursday, February 22nd, 2007

Auf meinem Brustkorb wird ein Einkaufszentrum gebaut, meine Nase gleicht einem Vulkan vor dem Ausbruch und der restliche Körper übt den Klimawandel im Halbstundenrhytmus. Ich glaub, ich werd krank..

[zwei sind einer zuviel]

Wednesday, February 21st, 2007

Speziell, wenn man hinten noch dabei ist den einen Hund zu schimpfen, weil er was gefressen hat, was er nicht darf, während sich weiter vorne bereits der andere mit einem anderen Hund anlegt..

[Questionnaire]

Tuesday, February 20th, 2007

Fragen, die die Welt bewegen.
Karnevalssonntag, 18.o2.2oo7, Hochsauerland

Wonach schmecken Kondome mit ‘Aroma Grün’?

Bisher ergebnislos. Niemand wollte sich als Versuchsobjekt zur Verfügung stellen.

[mal wieder]

Wednesday, February 14th, 2007

Wenn wir jetzt seit Oktober- von kleinen Ausnahmen mal abgesehen-Aprilwetter haben, was für ein Wetter bekommen wir dann im April?

[My funny...]

Tuesday, February 13th, 2007

Morgen also wieder dieses Valentinsgedöns. Warum müssen wir eigentlich immer alles von den Amerikanern übernehmen? Krieg spielen wir doch auch nicht so ausgelassen wie die.

Aber mit Valentin, auch wenn er Hugo oder Peter heißt- Hauptsache, er ist verliebt- lässt sich halt hübsch Geld machen. Das wussten die Amerikaner. Und dann wissen es irgendwann später auch wir. Halloween kannte vor ein paar Jahren hierzulande auch kein Schwein. Und nun schnitze auch ich fröhlich Figuren in Kürbisse, die ein paar Tage später anfangen zu schimmeln, um dann eines Abends von oben ins im Innern erleuchtete Teelicht zu matschen. Romantisch.

Wie auch immer- Valentinstag. Seit Wochen an allen Ecken also wieder Herzen in jeglichen Varianten, die Floristikbranche hofft aufs gute Geschäft und Valentin oder Hugo oder Peter fallen drauf rein.

Ob es statistisch gesehen so ist, dass am 14. Februar besonders viele Valentine/Valentins geboren werden? Und am 31. Oktober viele Halloweens? Mein Onkel hat auch morgen Geburtstag. Aber der heißt Gerd. Seine Geburt lag allerdings deutlich vor der Geburt des Valentinskommerz.

Umfragen haben ergeben, dass morgen wieder besonders viele Singles besonders deprimiert sind (gefunden in der letzten "Welt am Sonntag":http://www.welt.de/?wamsinfo=1). Und einige wenige von ihnen (also nicht von den Deprimierten, sondern von den Singles) sind der Meinung, dass sich dieser Tag besonders zum Flirten eignet. Bitte die Blumen nicht vergessen. Und die Pralinés (grauenhaftes Wort).

Ich kauf mir morgen auch frische Tulpen und dann drück ich die Nussnougatpralinen aus dem feministisch-lila Herz in die Maulwurfsgänge. Ich mag kein Nougat. Und vielleicht haben der Schaufelkollege und ich ja wenigstens diese eine Aversion gemein.

[Melanie ist]

Tuesday, February 13th, 2007

Gefunden "hier":http://blog.franziskript.de/?p=1999 und "hier":http://www.blog-bistro.de/?p=664 und auch "hier":http://www.der-hollemann.de/dies_das/gefunden-hollemann-ist/. Muss ich natürlich nachmachen. Logisch. Melanie ist gegooglet und hier die Ergebnisse:

Melanie ist klein und dünn, hat ganz kurzes schwarzes Haar…
Melanie ist auch die Bezeichnung einer französischen Raketenstufe.
Die schöne Melanie ist immer noch in Willi verknallt.
Melanie (15) aus Bochum ist die Gewinnerin unserer Aktion "Model für einen Tag"
Herr Melanie ist ein Mann der alten Schule, Gentleman von Kopf bis Fuss.

[Aus Kindern werden Leute..]

Tuesday, February 13th, 2007

..und aus kleinen, eingebildeten Depressionen werden…

Naja, mal abwarten, ob der Frühling nicht ein wenig Linderung bringt. Und ansonsten eben über Plan B nachdenken. Oder aber Gelbe Seiten.

[Satan is back]

Thursday, February 8th, 2007

Eigentlich war er ja nie weg. Aber jetzt, wo endlich der Winter eingekehrt ist, dachte ich, dass auch Maulwürfe ihre Schaufeln stillhalten und darauf warten, dass der Wettergott mit den wärmeren Temperaturen auch wieder butterweichen Boden schickt. Meiner nicht. Schock des Morgens:

satan

Der Hund sitzt da nur, um die Größe zu verdeutlichen, wobei das Bild den Durchmesser des Haufens nicht naturgetreu wiedergibt. Sieht so aus, als ob der Haufen längsgestreift trägt- das macht ja bekanntlich schlank. Und der Hund ist verwackelt, weil er zittert- ist ja gerade kalt in Deutschland. Logisch. An meinen Fotografiekünsten kann es definitiv nicht liegen.

Nun ist guter Rat teuer. Alles, was im freien Handel verkäuflich ist, habe ich schon in die Erde gepumpt- offensichtlich ohne Erfolg. Für die anderen Mittel benötigt man einen Begasungsschein. Den bekommt nur, wer Obstplantagen hat oder Rosenzüchter ist. Ich weiß nicht, ob mein einzelner, noch nicht tragender Apfelbaum die Behörden wirklich überzeugen würde.

Nun geht es also wieder los. Tschernobyl-Franze baut weiter freulich an Maulwurfs-HongKong und ich kann tatenlos zusehen. Ich zieh um..