Archive for March, 2006

[Kalter Entzug]

Thursday, March 30th, 2006

Eben noch zuhause, gleich auf der Besoldungsshowbühne: Ich mach mich jetzt gleich mal auf den Weg ins Büro. Mein Büro ist derzeit eine kommunikationstechnische Diaspora. Ein weißer Fleck auf der Weltweitnetzlandkarte. Oder besser ein Schwarzer. Kein Telefon. Kein Fax. Kein Internet. Seit gestern.

Gestern baggerte der Bagger, der die Straße um die Ecke neu macht, die Stromleitung an. Die fand das gar nicht witzig von so einem daher gelaufenen Bagger angebaggert zu werden, schaltete auf stur und mir und dem ganzen Viertel den saft ab. Um dem ganzen eine sinnvolle Wendung zu geben, nutzte ich die leere Stunde und machte mit den Hunden bei Regen und Sturm eine Runde um den Block.

Als der Strom dann wieder da war, musste ich zunächst die ganzen Sicherungen wieder sortieren, die ich vorher panisch in alle Richtungen umgelegt hatte, weil ich zunächst dachte, dass nur mir der Strom ausgegangen wäre. Schließlich funktionierte alles wieder bis auf die ISDN-Anlage. Top! Oder um es mit Hänschen Rosenthal zu sagen: Ich bin der Meinung, das war spitze!

Gleich werde ich nochmal mein gesamtes technisches Nichtwissen anwenden und versuchen die Sache wieder ans Laufen zu bringen und anschließend unter Tränen den Elektriker rufen.

[Edit 31.o3.2oo6]
Wieder was gelernt: wenn ein Baggerfahrer was macht, dann macht er es richtig, macht sich somit direkt mal über ein 1okV-Kabel her und legt damit nicht nur das gesamte Viertel, sondern direkt auch noch das Rathaus mit lahm.
Und meine Telefonanlage ist nicht die einzige, die diesen Anschlag nicht überlebt hat..

[Süüüüüüüüssssssssssssss]

Thursday, March 30th, 2006

Endlich ist es da und kann "hier":http://www.wdr.de/themen/freizeit/freizeitgestaltung/zoo_koeln/livevideo.html bestaunt werden..

[au weia]

Wednesday, March 29th, 2006

Wie man als "’kleine Bloggerin’":http://wasweissich.twoday.net/ doch mit einem einzigen Beitrag, im mehr oder minder privatem Rahmen geschrieben, soviel Aufmerksamkeit erregen kann, dass man innerhalb kürzester Zeit "die Süddeutsche":http://www.sueddeutsche.de/,tt2m3/jobkarriere/erfolggeld/artikel/955/72883/, "die Tagesschau":http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID5374766,00.html, "den Focus":http://focus.msn.de/digital/netguide/transparency-international_nid_26808.html und "die Netzzeitung":http://www.netzeitung.de/internet/389465.html auf sich aufmerksam macht, das ist doch schon irgendwie erstaunlich. Welche "Macht" solch ein Weblog doch inzwischen manchmal hat..

[La Sommelière #2]

Tuesday, March 28th, 2006

Um nochmal auf den Wein zurückzukommen-

die Lieferung ist letzte Woche eingetroffen. Wie immer bei den Nachbarn, weil ich wie immer zur Paketlieferungszeit im Büro war. Es sind noch einige Bestellungen offen. Für mich das Größte am Internet ist die Tatsache, dass man zwar am Ende der Welt leben kann, aber sich nicht mehr so fühlt. Ich muss nicht mehr nach Berlin, Hamburg, Köln oder München fahren, um shoppen zu gehen. Das geht auch von zuhause. Und da muss ich mich nicht einmal aufhübschen, sondern kann direkt morgens nach dem Aufstehen in Schlafklamotte unzähnegeputzt mal eben schnell nachsehen, ob ich das teure Designerdings, was ich mir gar nicht leisten kann, ersteigert habe. Von ebay kommt jetzt zwar gerade nix, aber dafür aus den übrigen Bestellweiten des Internets. Die Nachbarschaft wird’s freuen.

Aber darauf wollte ich ja gar nicht hinaus. Sagen wollte ich eigentlich, dass einer der drei mitgelieferten Weine, nämlich der, der auf den netten Namen "Hooley Dooley":http://www.genussreich.de/artikeldetails.cfm?shop_artikel_id=1293&CFID=2046690&CFTOKEN=56597149 hört und auch so nett aussieht, ganz hervorragend ist. Das sagt mir mein Geschmacksinn auch ohne Weinkennerkenntnisse.

Die mitgelieferte Schlaumachlektüre habe ich natürlich eingehend studiert und das Wissen gespeichert.

Die mitgelieferten "Duftaromen":http://www.genussreich.de/artikeldetails.cfm?shop_artikel_id=853&CFID=2046690&CFTOKEN=56597149, acht an der Zahl (wird je Lieferung weiter ausgebaut), sind toll, was man von meiner Nase nicht behaupten kann. Von acht Fläschchen habe ich gerade mal eins erkannt. Banane hielt ich für Birne, Kirsche für Marzipan, Pflaume für so exotisch, dass ich es noch nie gerochen habe und grüne Paprika habe ich im Weingeruch eh nie vermutete.

Die Schokolade, die habe ich errochen. Was auch immer das zu bedeuten hat..

[Doofcontent]

Monday, March 27th, 2006

Schön, wenn draußen die Sonne scheint und man sich eigentlich drinnen aufhalten muss, weil dort die Dinge sind, mit denen man sich so den lieben langen Tag rumschlägt, um sich unsinnige Dinge kaufen zu können und überhaupt.

Schön, wenn der eigene Computer nach Neuinstallation wieder (einigermaßen) rund läuft, einem aber nach und nach Dinge auffallen, die vorher da waren. Nun aber nicht mehr. Da waren Programme, mit denen man Bilder auf die Webseite laden konnte. Die sind da aber nicht mehr. Überhaupt die Webseite. Wo ist eigentlich dieser ganze WordPress-Ordner verschwunden. So, wie es aussieht, wird es für mich wohl niemals ein Update geben, weil die Angst, dass mir mit dieser Seite das gleiche passiert wie mit dem iPod damals, einfach zu groß ist.

Ich habe einfach keine Ahnung von solchen Dingen und wäre ich Klaus Wowereit würde ich sagen ‘und das ist gut so’. Bin ich aber nicht. Und gut ist es auch nicht. Gut wäre, wenn ich morgen früh aufwachen würde und wüsste, wie ich das Programm update, wie ich ein neues Layout bastele, wie ich den flickr-Link einbinde, so dass er auch zu sehen ist. Wie ich ein Statistiktool einfüge und wie das überhaupt hier alles funktioniert. Die Meisterleistung von letztem Oktober ist inzwischen verblasst. Was Neues muss her. Aber damit bin ich eindeutig überfordert.

Und nun regnet es auch noch..

[Nieder mit den Gewohnheiten]

Friday, March 24th, 2006

Den Tag mal anders beginnen, indem man die Blogroll von unten nach oben liest..

[???]

Thursday, March 23rd, 2006

Kann jemand japanisch? Weiß jemand zufällig, was ‘maneki-neku’ heißt?

Tuesday, March 21st, 2006

Seit meinem Umzug aus der Großstadt "Köln":www.koeln.de ins beschauliche "Sauerland":http://www.sauerland.com/ bin ich beutellos. ‘Man gönnt sich ja sonst nichst’, dachte ich mir damals (was sich als immenser Trugschluß rausstellen und eigentlich logisch sein sollte, wenn man die Wohnsituation um renovierungsbedürftige knappe 1oomŽ? erweitert) und besorgte mir einen "Dyson":http://www.dyson.de/range/feature_frame.asp?model=DC08-ALLERGY. Feines Gerät. Schickes Design. Absolut saugstark. Und eben beutelfrei. So saugte ich die vergangenen zwei Jahre vor mich hin, während der alte Kölner Sauger im Keller langsam zustaubte.

Beim Umzug ins neue Büro vor ein paar Wochen erinnerte ich mich an das gute Stück. Von den damaligen Kosten eines Besseren belehrt, kamen mir trügerische ‘Man gönnt sich ja sonst nichts’-Gedanken erst gar nicht in den Sinn. Der Alte tut es schließlich noch. Nur die Saugkraft hatte über die Jahre ein wenig nachgelassen, was wohl am vollen Beutel liegt, dachte ich mir und kaufte gestern neue. Und, was soll ich sagen? Die schnöden kackbraunen Papierbeutel haben ausgesorgt bzw. -saugt. Der erste spontane Gedanke beim Äffnen der Packung: Du hast Dich verkauft! "Pampers":http://www.pampers.de/de_DE/home.do;jsessionid=RUXV2NM13CT2ZQFIAJ0X0NA! Windeln für den Staubsauger! Endlich fühlt auch der sich wohl und nicht mehr wie ein Obdachloser im verschneiten New York der zwanziger Jahre zu Zeiten der "Prohibition":http://de.wikipedia.org/wiki/Prohibition, der seine Alkoholflasche in unschönen braunen Beuteln verstecken musste. Endlich ein "Wohlgefühl":http://www.swirl.de/staubsaugen/micropor.php für den Staubsauger!

Das Sauggefühl werde ich jetzt austesten. Aber ich bin mir sicher, es ist revolutionär!!

[Tierisch]

Tuesday, March 21st, 2006

Ach, das Leben mit Tieren kann ja so schön sein. Auszug aus einer "Skypeunterhaltung":http://www.skype.com/helloagain.html..

[10:09:37] J : ne, die hat diese nacht wieder ne Maus geholt und dann mit der um mich rum gespielt…immer wenn ich sie und die Maus im Wohnzimmer eingesperrt hab hat sie wieder an der Tür geklopft weil sie wollte das sie zumindest theoretisch reinkönnte…wenn sie denn wollen würde…Frauen!
[10:10:29] J : oder ich sollte mitmachen, ich weiß nicht…jedenfalls war die maus dann tot als ich aufgestanden bin und ich hab sie gegen dose getauscht
[10:12:23] Ich : ich möchte keine mäusegeschichten mehr hören. katzen können ja so grausam sein..
[10:13:50] J : meinste das ernst?
[10:14:17] Ich : ja. ich find’s ekelig..
[10:15:16] J : hihihihiiiiiii, ich hab das Vergnügen jeden zweiten Tag und mir macht es nix, im gegenteil immerhin heißt es das es der Katze gut geht und die steht mir nun mal näher als die Mäuse…
[10:16:17] Ich : Du kannst auch grausam sein
[10:19:42] J : ach ich kanns doch eh nicht ändern…als kind hab ich immer ne sinnkrise bekommen wenn die katze mit was ankam…irgendwann ist es einem dann egal
[10:23:27] Ich : ich bin halt noch ein kind ohne katzenerfahrung. ich hab nur hunde, die jagen gerne mal erfolglos rehe durch den wald, wälzen sich in aas, fallen gemeinsam andere hunde oder alleine jogger an, fressen scheisse und sind auch sonst ganz reizend..
[10:27:36] J : ja die haben eben auch ihr "gutes"
[10:27:59] Ich : eben. ganz reizend sind die. ganz reizend..

[Am laufenden Band]

Monday, March 20th, 2006

Tolles Interview mit Rudi Carrell im "Magazin der SZ":http://sz-magazin.sueddeutsche.de/front_content.php?idcatside=1704&sid=36519ea44811b2d0d62fae0bc79a5653. Sehr bewegend. Irgendwie merkt man erst, also ich, erst später, was für ein großer Mann und Showmaster das eigentlich gewesen ist..
["via":http://don.antville.org/]