Archive for December, 2005

[Frohes Neues]

Saturday, December 31st, 2005

Wieder da, ziemlich platt, mit einem Fuss schon in der Badewanne, denn dann geht’s los in Sachen Silvester..

[Frohe Weihnachten]

Saturday, December 24th, 2005

!ftp://u38537878:muecke@www.chilldogg.de/images/XXXmas2oo5.1.jpg!

Ich bzw. wir wünschen allen wunderschöne Weihnachten mit leckerem Essen, tollen Getränken (davon möglichst nicht zu viel), lieben Menschen und vielen, vielen Geschenken.

(Nur demjenigen, der mir gestern im "IKEA":http://www.ikea.de das Portemonnaie geklaut hat, dem wünsche ich hiermit die Pest an den Hals. Und vielleicht noch ein wenig Cholera und was man sonst noch Hübsches bekommen kann- Akne, einen fetten Pickel am Arsch und Weihnachten alleine, ohne Geschenke! Danke, dass ich jetzt ohne Führer- und Fahrzeugschein, ec- und Kreditkarten und Personalausweis in den Schnee fahren darf!!!)

[Name It]

Thursday, December 22nd, 2005

Liebe Nachbarn, Tierarzthelferinnen und Spaziergänger,

es ist an der Zeit das hier ein für allemal zu klären. Ihr könntet es bestimmt auch nicht leiden, wenn man Euch immer beim falschen Namen nennt. Den Tieren mag es vielleicht egal sein, aber eben nur vielleicht.

Bei meinem eigenen Nachnamen habe ich mich ja inzwischen daran gewöhnt, dass dieser zwar mehr oder minder korrekt auszusprechen, aber leider fast unmöglich richtig zu schreiben sein scheint. Es ist mir in Fleisch und Blut übergegangen der Namensnennung direkt die Buchstabierung hintenan zu stellen. Allerdings ist es schon ein Phänomen, wenn man dann sieht, wie bei gleichzeitiger Buchstabierung das Gegenüber trotzdem falsch schreibt. Man könnte es für böse Absicht halten. Oder einfach Unaufmerksamkeit. Vor allem halte ich es inzwischen für unwichtig. Schreibt’s doch, wie ihr wollt. Aber macht mich hinterher bitte nicht dafür verantwortlich, wenn ihr Aufträge dann nicht mehr findet, weil ihr natürlich nicht mehr wisst, dass ihr den Nachnamen fälschlicherweise als ein Gemüse notiert habt.

Bei den Hunden ist das doch gar nicht so schwer. Markenbewusst, wie ich nun mal bin, haben die Tiere nicht irgendeinen Namen bekommen wie ja-Orangensaft oder Medion.

Dieses Tier
!ftp://u38537878:muecke@www.chilldogg.de/images/nikegrau.jpg!
wird zwar geschrieben wie das hier
!ftp://u38537878:muecke@www.chilldogg.de/images/nikeswoosh.jpg!
aber ausgesprochen wird es deutsch. Sie sieht ja auch nicht aus wie ein Turnschuh. Da kommt die Siegesgöttin, die damals vermutlich auch der Marke als Namenspate gedient hat, schon eher hin.

Das zweite Tier
!ftp://u38537878:muecke@www.chilldogg.de/images/becksgrau1.jpg!
ist klein und frech und wir wurden bei der Namensgebung nicht unerheblich von unserem damaligen Lieblingsgetränk beeinflusst.
Er frisst keine Wurstbrötchen, geht auch nicht auf Verbrecherjagd und ich bin mir sicher, "Gideon Burkhard":http://www.filmdb.de/schauspielersuche.php?name=Gedeon%20Burkhard#bio mag er auch nicht.
Rufen wir den Hund, dann rufen wir also nicht den hier
!ftp://u38537878:muecke@www.chilldogg.de/images/rex.jpg!
und auch nicht, wie auch häufig fälschlicherweise vermutet, den hier
!ftp://u38537878:muecke@www.chilldogg.de/images/hart_aber_herzlich_all.jpg!
sondern wir rufen
!ftp://u38537878:muecke@www.chilldogg.de/images/becksgrau.jpg!
allerdings ohne das Edelmetall.

Das musste einfach mal gesagt werden..

[Zeitmanagement #2]

Wednesday, December 21st, 2005

!ftp://u38537878:muecke@www.chilldogg.de/images/samorost.jpg!

Und nu häng ich da in diesem verflixten kleinen "Abenteuer":http://www.samorost2.net und komm nich weiter. Und das macht mich fertig. Der erste Teil, der ging doch so flugs vonner Hand. Und der hier? Boah..

Und das Alles hat mir die "Frau Brummfisch":http://www.fischmix.com/brummfisch eingehandelt.

Ich sollte keinen Links mehr folgen. Nur noch Rechts. Oder so..

[Zeitmanagement]

Tuesday, December 20th, 2005

Wir schreiben das Jahr 2oo5 und man will mir ernsthaft erklären, dass es noch niemand geschafft hat das Zeitsystem zu revolutionieren? Vielleicht sollte ich mich mal daran machen, aber bei meinen ‘guten’ Erfahrungen mit den Behörden im Allgemeinen (und den Behörden dieser Stadt im Speziellen) könnte sich das als ein Problem erweisen.

Aber es ist doch ganz einfach. Eigentlich müssten wir doch alle nur die Uhren ein wenig zurückdrehen. Also ALLE. Auch die Amerikaner. Und Herr Schwarzenegger. Sagen wir mal so 1o Tage, das dürfte reichen. Dann hätten wir heute den 1o.12. und ich hätte noch reichlich Zeit der Verwandtschaft nette Weihnachtskarten zu schreiben und Geschenke für die Lieben zu besorgen. Den Donnerstag würde ich allerdings in meiner Zeitrechnung gerne behalten, denn die Bücher möchte ich ungerne ein zweites Mal tragen müssen.

Sollte das bei diesem Vorgehen allerdings Schwierigkeiten machen, so muss ich eben Abstriche machen. Dies ist insofern nicht schlimm, weil ich den Gedanken mit den Büchern einfach behalten und dann bei "amazon":http://www.amazon.de umsetzen werde. Am 1o. sollte die Lieferung bis zum Fest ja kein Problem sein, das schaffen die ja sogar heute noch..

Hätten wir heute erst den 1o. würde das die Chancen auf weiße Weihnacht erhöhen, denn für einen verschneiten Heiligabend in vier Tagen hat uns der Wettermann heute Morgen im Radio so ziemlich alle Illusionen geraubt.

Hätten wir heute allerdings erst den 1o., hätte mein Vater nochmals Geburtstag und ich würde mir nochmals den Rücken am warmen Essen verheben, welches ich heldenhaft aus dem Auto hieven wollte. Ich würde nochmals mit dem Nachtisch (Herrencreme- ich fühlte mich ein wenig wie in einem Loriot-Sketch) versehentlich im Busch auf dem Parkplatz des Restaurants hängenbleiben und die Verzierung aus der Schüssel auf die Äste dekorieren (was allerdings sehr hübsch aussah- ein Hauch von Sahneschnee an einem verregneten Abend).

Wir haben heute aber leider nicht den 1o. sondern den 2o. und ich bekomme langsam aber sicher ein Problem. Die Bücher sind zwar gekauft aber noch nicht verschickt. Sie sind ja noch nicht einmal eingepackt. Und mir graut schon jetzt vor der vorweihnachtlichen Schlange in der Post. Mir graut vor den netten Postmitarbeitern, die mir wieder das Postbanksparbuch andrehen wollen oder die Portokarte. Mir graut vor dem Postparkplatz, auf dem ich letztes Jahr den A3 hinter mir nicht gesehen und angefahren habe. Naja, wenigstens das kann mir heute nicht mehr passieren. Nach hinten passt ja das Auto jetzt auf und piepst aufgeregt, wenn ich mal was nicht sehe..

Dann werde ich mich wohl mal an die Geschenke machen.

Weihnachten- das Fest der Liebe und Besinnlichkeit.
Höhöhö. (Ach nee. Hohoho..)

[Heimspiel]

Monday, December 19th, 2005

Meine Laune verhält sich heute direkt proportional zum Wetter..

[O(h) du fröhliche]

Friday, December 16th, 2005

Das Tag naht mit Riesenschritten und ich bin immer noch nicht festlich gestimmt. Da nützt auch allabendliches Adventskranzilluminieren und Weihnachtsplatten hören nix. Immerhin hat sich die Stimmung schon wieder ein wenig erhellt, hatte ich letzte Woche noch vor, dem Weihnachtsmann bzw. seinen irdischen Vertretern dieses Jahr mal komplett die kalte Schulter zu zeigen.

Wähnte ich mich gestern gegen 1o.oo noch in Sicherheit, weil ich meinte alle Geschenke zu haben (zumindest im Kopf), überfiel mich so ca. gegen 1o.o1 die erste Panikwelle- die Patenzwerge. Die wollen ja auch beschenkt werden. Wofür sonst braucht ein Kind Paten? Zumindest war das damals immer meine Meinung. Ist es auch heute noch.

Flugs die zwei Fellhosen ins Auto gepackt und ab in die Fußgängerzone der Kleinstadt. Was schenkt man Kindern zwischen 1 und 14? Während ich noch so überlege und in mein Brötchen beisse, von dem natürlich wieder die Hälfte auf dem Boden bzw. in den Hunden landet, komme ich an der "Mayerschen":http://www.mayersche.de/ vorbei, die vor zwei Monaten freundlicherweise eine Dependance in der Provinz eröffnet hat.

Bücher? Genau. Lesen tun sie vermutlich alle nicht (die eine Hälfte kann’s nicht, die andere mag’s nicht), aber Bücher haben noch keinem geschadet. Außer mir, musste ich die Ausbeute doch bis zum Auto schleppen. Lustige Bilderbücher für die Kleinen, Wissenswertes für die Großen, zwischendrin noch was Hübsches für mich. An der Kasse eine Schlange von gefühlten 3.ooo Metern und eine Frau direkt hinter mir, die meinte, mich unterhalten zu müssen, während mir die Schweißperlen auf die Stirn traten. Bücher sind doch kein so gutes Geschenk, nur in Maßen zu genießen. Als ich dann meine Ausbeute endlich auf die Ladentheke hieven konnte, kam von hinten nur ein ‘Oh, das sind aber einige Patenkinder’. Leidiges Nicken meinerseits.

Dann noch fix in den Spielwarenladen. 1.ooo Sachen, über die ich mich freuen würde. Bin aber leider nicht mehr die Zielgruppe und überhaupt gerade nicht das Problem. Dennoch fündig geworden.

Das Auto beladen, die Hunde beleidigt, das Konto leer und ab nachhause. Und nächstes Jahr trete ich aus der Kirche aus. Fünf Patenkinder sind genug..

[shareware]

Friday, December 16th, 2005

"iArt":http://www.ipodsoft.com/index.php?/software/iart ist eine feine Shareware, die die gesamte iTunes-Bibliothek automatisch durchforstet und bei "amazon":http://www.amazon.de oder "google":http://www.google.de nach den jeweiligen Covern sucht.
Feine Sache, wenn man einen iPod der neuen Generation und die eigenen CDs auf eben solchem hat..

[Wunder der Erde]

Thursday, December 15th, 2005

Faszinierend, wie ich es jedes einzelne Mal schaffe, das Ladekabel des Mobiltelefons ordentlich aufzurollen, um es dann professionellst zu verlegen. Jedes Mal. Und jedes Mal eine Suche von ca. einer halben Stunde, bis man wieder laden kann. Für heute sind die 3o Minuten eigentlich um..

[Schatz]

Thursday, December 15th, 2005

ich danke Dir für die Gespräche die letzten beiden Abende und die Zeit, die wir miteinander verbringen durften. Es ist so schön ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen und in diesem Licht stehst Du..